Patronatsfest 2015

Beim diesjährigen Patronatsfest verzeichneten die Nideggener Schützen einen Rekord bei den Neuaufnahmen. Zwölf neue Schützen wurden per Ritterschlag durch den Chef des Offizierscorps, Christoph Findeklee, in die Bruderschaft aufgenommen.

Neben zahlreichen Ehrungen, durften sich die bis zu 100 anwesenden Schützen über die Festansprache des Bundestagsabgeordneten und parlamentarischen Staatssekretärs, Thomas Rachel freuen!! Dieser beeindruckte mit einer mitreißenden Rede und wurde mit anhaltendem Applaus und Ovationen verabschiedet.

Ebenso fand die Ansprache der Bürgermeisterin, Margit Göckemeyer großen Anklang, ehe die sehr harmonische Versammlung unter der Leitung von Schützenchef Siegfried Schröder in der Altstadt seinen Ausklang fand...

(12)...

..und noch nie gab es so viele Teilnehmer bei der Nikolausfeier im Pfarrheim (knapp 100!!) 

So hoffen wir, dass auch das Jahr 2016 ein erfolgreiches Jahr wird und unsere Gemeinschaft weiter zum Gemeinwohl beitragen wird!

Jungschützensommerfest diesmal "imSommer"

Zelten der Nideggener Jungschützen;

Beeindruckender Schützenumzug in Nideggen mit tollen Majestäten!

Neue Schützenkönige ermittelt!!

Mai/2015

Traditionell auf Christi Himmelfahrt findet das Vereinspokal,- und Königsschießen der Nideggener-Schützen statt. Das Pokalschießen wurde wieder von der Freiwilligen Feuerwehr Nideggen gewonnen.

Den Vogel schoss nach dem 18. Schuss unser zukünftiger Schützenkönig F.Schüsseler ab und wird somit gemeinsam mit dem neuen Bruderkönig Torsten Scholz am Schützenfest-Montag das Königssilber überreicht bekommen!!

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen Beiden mit Ihren Königinnen einen erfolgreichen Verlauf ihrer Amtszeit!!!

Nideggener Schützen mit neuem Schützenheim!!

Mai/2015

DIE Nachricht des Jahres ist, dass die Nideggener Schützen wieder ein Schützenheim haben.

Nach langen Verhandlungen ist es den St.Sebastianus Schützen, unter Leitung von Siegfried Schröder gelungen, ein tragfähiges Konzept für die Leichenhalle an der Kirche zu erstellen und dies in Kooperation mit der Stadt Nideggen entsprechend vertraglich zu gestalten.

Damit endet eine lange Durststrecke für die Schützen und die positive Entwicklung in der Bruderschaft erhält einen weiteren Schub!!

Feierliche Festmesse unter Leitung von Prof. Dr. Philipp Müller und musikalischer Begleitung des Musikvereins Vlatten am Sonntag, 22.06.2014 des Nideggener Schützenfestes:

Volle Hütte und Super Stimmung am Schützenfest-Samstag, 21.06.2014 mit live Fussball und TOP Band "FOR EXAMPLE" !!

Ein "fast" perfekter Abend..hätte Deutschland doch gewonnen..trotzdem tat das der Stimmung keinen Abruch, die Gäste feierten im vollen Zelt am Zülpicher-Platz ausgelassen mit aktuellen Top-Hit`S live präsentiert von "For example"  ...in Nideggen geht doch was....:-)

Nideggener Schützen kooperieren mit der Mobilen Jugendarbeit (Moju) Nideggen.

Unter der neuen Leitung von Amira Bergs soll die Jugendarbeit in Nideggen weiter ausgebaut und verbessert werden. Erste gemeinsame Aktivität mit der Nideggener St-Sebastianus-Schützenbruderschaft, wird die gemeinsame Durchführung der Kinderbelustigung am Schützenfest Montag um 15.30 Uhr im Festzelt sein. Bitte unterstützen Sie die Arbeit "rund um die Jugend", damit unsere Stadt für die jungen Leute attraktivier und lebenswert bleibt!!!

Neue Könige ermittelt!!

Am Christi-Himmelfahrtstag wurden traditionel die neuen Schützenkönige ermittelt. Nach 34 Schüssen viel der Vogel und die neuen Könige wurden bejubelt

Bowlingsausflug der Jungschützen

Mit großer Beteiligung fand der diesjährige Ausflug der Jungschützen statt. Im neuen Bowilngcenter "Zikurat" wurde 3 Stunden lang alles andere als "eine ruhige Kugel" geschoben... zur Stärkung und Belohnung gab`s anschliessend noch zünftiges Essen und Trinken...

18.01.2014 Patronatsfest

Aufbruch in "Neue" Zeiten an "Alter" Wirkungsstätte?

Nach 19 Jahren Abstinenz fand das diesjährige Patronatsfest der Nideggener-Schützen wieder in den neu eingerichteten Räumen im Hotel/Restaurant "Zum Ratskeller" statt. Unter der Rekordbeteiligung von nahezu 90!! Schützen incl. 14 Schülerschützen, fanden zahlreiche Erhungen, Festreden und Neuaufnahmen,  statt.

Die vorherige Festmesse wurde durch den Musikverein Vlatten gestaltet und ebenso mit dem Tambourcorps Berg  den Festumzug durch den Ort begleitet. Die Festansprache wurde diesesmal von unserem neuen Präses Pfarrer Kaiser gehalten.

07. Dezember 2013: Nikolaus bei den Schützen!

Auch in diesem Jahr fand wieder die von J.Weidenhaupt organisierte Nikolauswanderung mit anschließender Nikolaus-Feier statt. Zahlreiche Teilnehmer der Nideggener Schützen, sowie Familienangehörige, Freunde und Bekannte nahmen das Angebot an und verbrachten in der Gemeinsamkeit einige schöne Stunden.

Pause muss sein...

 

Die Wanderung führte dieses mal von Drove aus durch den Burgauerwald, die Droverheide und nach einer ordentlichen Stärkung(organisiert von "Manni") in der Mitte der Wanderung, wieder zurück nach Drove. Von dort ging es mit dem Bus wieder zurück nach Nideggen, direkt zum St-Johannshaus, wo mit der Nikolaus-Feier(organisiert von E. Schmidt & co...) und leckerem Essen und Trinken, fröhlich und gut gelaunt, nach einigen Stunden der schöne Tag ausklang.

Nicht fehlen durfte, im vollbesetzten Johannishaus,  natürlich nicht der Nikolaus, der, Kraft seines Amtes, Lob und Tadel des vergangenen Schützenjahres über die Schützen "verteilte".

Aufgrund des positiven Verlaufs, kann man sich schon auf`s nächstes Jahr freuen!!

31. August: Nideggener Schützen treffen auch das Fußballtor!!

Im Rahmen der Bürvenicher Kirmes luden die St-Sebastianus-Schützen aus Bürvenich ihre gleichnamige Bruderschaft aus Nideggen zu deinem Duell auf dem Fußballplatz ein.

In einem hartumkämpften Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts und es kam auf beiden Seiten zu hochkarätigen Torchancen. In einem insgesamt fairen und hochklassischem Spiel, behielten letztendlich die Nideggener die Oberhand und siegten am Ende verdient mit 3:2 !

Sicherlich wird es aufgrund der positiven Resonanz bald zur Revance kommen...

 

Juni 2013

 Bericht in den Dürener Nachrichten:!!

Vielen Dank an die Verfasser!

09.März 2013

Ausflug der Jungschützen zum Bowlen

Bereits im 3.Jahr hintereinander, ging`s diesmal nach Kerpen. Es war für alle wieder ein tolles Ereignis und macht für alle Lust auf weitere gemeinsame Schützenaktivitäten.

März, 2013

Hinweis für Sponsoren und Unterstützer der Nideggener Schützen findet ihr unter "links"

Patronatsfest 19.Januar 2013: Schützen blicken nach vorne!

 B.Hahne, Prof.Dr.Schmidt, sowie Bürgermeisterin Fr.Göckemeyer bei Ihren Ansprachen

Gleich von zwei Professoren wurde das diesjährige Patronatsfest der Nideggener-Schützen begleitet. Prof. Dr. Ph. Müller (Pfarrer und "Nideggener Jong") und Prof. Dr. Schmidt, Sparkasse Düren, ehrten die Bruderschaft mit ihrer Anwesenheit zu deren Fest des Schutzpatrons, des heiligen St.-Sebastianus.

Wer nicht anwesend war, hatte etwas ganz besonderes verpasst: der Gottesdienst, durchgeführt von Prof. Dr. Ph.Müller, brachte die Kirchenbesucher zum Nachdenken; musikalisch begleitet durch den Musikverein Vlatten, lohnte es sich früh aufzustehen und diese einmalige Messe mitzuerleben! Nach Umzug, unter Teilnahme des Berger Tambourcorps, und Kranzniederlegung, folgte die Festversammlung in der Bürgerbegegnungsstätte. Bis auf den letzten Platz gefüllt, hatte es die Sitzung in sich. Da unser Schützenchef, S.Schröder leider erkrankt war, wurde die Sitzung durch B.Hahne geleitet, der unseren "Chef" würdig vertrat. Standing ovations gab es für die sensationelle Rede unseres Gastredners Herrn Prof.Dr. Schmidt! An dieser Stelle recht herzlichen Dank! "Aufmunternde" Worte gab es auch seitens der Schützen an unsere Bürgermeisterin, die in ihrer Rede anschließend den Schützen, mit der Unterstützung der Stadt-Nideggen, eine gute Zukunft voraussagte. Es folgten Ehrungen, Auszeichnungen  und Neuaufnahmen, die davon zeugen, dass es mit der Bruderschaft weiter aufwärts geht!

Es gäbe noch viiiel zu berichten..., am besten bei den nächsten Festen einfach dabei sein !!

Unsere Neuaufnahmen:

 

08.12.2012 Traumhafte Nikolauswanderung

Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und eine traumhafte Winterlandschaft begleitete die diesjährige Nikolauswanderung der Nideggener St-Sebastianusschützenbruderschaft. Von J.Weidenhaupt und Helfern wieder hervorragend geplant und organisiert, startete die Wanderung in Kreuzau, entlang der Rur über den Burgauer Wald wieder zurück nach Kreuzau. Zur Hälfte der drei-stündigen Tour, konnten sich die Wanderer mit belegten Brötchen, Kaffee und "kalten Getränken" am Rastplatz von Schloss Burgau, stärken. Von Kreuzau aus,beförderte Josef W., mit dem von ihm organisierten Bus, die Teilnehmer in windeseile wieder zurück nach Nideggen, zur sich direkt anschließenden Nikolausfeier im St-Johanneshaus...

..und dort stellte sich ein weiterer Rekord ein: noch nie hatte es über 80 Teilnehmer an der Feier gegeben! Veranstaltung somit: ausverkauft!! Groß,- und Klein, Jung,- und Alt feierten äußerst harmonisch bei Kerzenschein, Leckereien, warmen Buffet (vom Schützenchef M.Frings aus Bürvenich) und kalten Getränken. Premiere hatte erstmals "Hansmuff" der den Nikolaus begleitete und bei so manch ungezogenen...die Ketten rasseln ließ...aber auch der Nikolaus verteilte nicht nur Geschenke an die Kleinen, sondern auch so manche Schelte über die nicht immer so braven Großen-Schützen! Nun ja, alle gelobten Besserung, damit der Nikolaus auch im nächsten Jahr wiederkommt...!

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Helfer, die diese Feier so toll organisiert haben!!

Siegfried Schröder führt Nideggener-Schützen durch Erfolgsjahr! 

Eine überaus positive Bilanz des Jahres 2012 zog der Vorstand der Nideggener-Schützenbruderschaft auf der diesjährigen Genaralversammlung im Cafè-Herpertz am Freitag, den 23.11.2012. Dank des unermütlichen Einsatzes der Bruderschaft, konnte die allgemeine Anerkennung der Bruderschaft in der Bevölkerung deutlich gesteigert werden.U.a. Erfolgreiche Feste (Schützenfest, Feier in den Mai, Vatertag Jungschützenfest, Nikolauswanderung..u.v.m.), soziales Engagement, Jugendbetreuung, Denkmalpflege haben dazu den entscheidenden Beitrag geleistet. Auch für das nächste Jahr benötigt die Bruderschaft die Unterstützung der Nideggener Bevölkerung, um auch weiterhin Tradition und Gemeinschaftssinn in Nideggen aufrecht zu erhalten.

28.Oktober 2012

Nideggener-Schützen verabschieden ihren Präses Pfarrer Biste!

In einer bewegenden Abschiedsfeier in der St. Johannes Baptist Kirche zu Nideggen, nahmen u.a. die Nideggener-Schützen Abschied von ihrem kirchlichen Oberhaupt, Herrn Pfarrer Josef Biste. Nach nunmehr 6 Jahren verläßt der Präses der Bruderschaft Nideggen auf seinen eigenen Wunsch in Richtung seiner Heimat, an den Niederrhein. Zahlreiche Schützen sowie eine große Anzahl Messdiener, Chöre und Bewohner der Stadt gaben der Messfeier einen würdigen Rahmen. Zahlreiche Dankesreden aus den verschiedenen sozialen Organisationen der Stadt, rundeten die Feier zum Schluss hin ab. Beeindruckend die Rede des Schützenchefs der Nideggener St.-Sebastianus-Schützen-Bruderschaft, S.Schröder, der sehr treffend die Verdienste des Pfarrers für die Bruderschaft und die Gemeinde hervorhob. Erwähnenswert ebenfalls, die großen Heraussforderungen innerhalb des Bistums, denen sich unser Pfarrer zu stellen hatte.

An dieser Stelle sprechen die Mitglieder der St-Sebastianus-Schützen-Bruderschaft Nideggen ihren herzlichsten Dank für den Einsatz und die hervorragende Unterstützung der Bruderschaft aus. Präses Pfarrer Biste, hat mit seinen Teil dazu beigetragen, dass die Bruderschaft in Nideggen und bei der Bevölkerung deutlich positiver wahrgenommen wird. Wir wünschen Herrn Biste für die Zukunft das Allerbeste und viel Glück bei der Gestaltung seiner zukünftigen Aufgaben. Wie sagte einer der Gastredner: "Wenn es mehr kompromissbereite Mensche gäbe, stünden wir heute nicht hier". In dem Sinne: "Alles Gute"!

Im übrigen klang die Feier noch bei leckeren Snacks und Getränken im St.Johanneshaus und Naashornhaus ;-) aus....

Besuch beim Bundeschützenfest 2012

Um 8 Uhr morgens starteten gemeinsam die unentwegten Nideggener,- und Bürvenicher-Schützen  im von Jupp Weidenhaupt gesteuertem Bus nach  Hürth.

Weit über 20000 Schützen erwartete das diesjährige Bundeschützenfest, doch den Rekord stellten die Nideggener Jungschützen. Denn keine der weit über 300 vertretenen Bruderschaften stellte eine so große Gruppe wie die Nideggener-immerhin sieben an der Zahl! (...und unserer Meinung nach auch mit der schönsten Standarte...)

Nach Messe und Umzug durch das mit tausenden Besucher gesäumten Hürth, ging es am Nachmittag wieder zurück nach Nideggen-fast-...denn unsere Freunde aus Bürvenich ließen es sich nicht nehmen uns noch in ihrem "Schützenwohnzimmer" zu einem Imbiss, incl. Getränke einzuladen. An dieser Stelle recht herzlichen Dank, für den krönenden Abschluß eines überaus beeindruckenden Tages! Ebenfalls vielen Dank an J.Weidenhaupt, der sich zwischen hunderten Bussen durchsetzten konnte, und uns wieder sicher nach Haus ebrachte.

Bilder gibt es zahlreich im Internet u.a. unter Bundesschuetzenfest usw.

 

Jungschützensommerfest 2012

Gemeinsam mit der Pfarre wurde in diesem Jahr unser Jungschützen-Sommerfest am Samstag, 01.09.2012 veranstaltet. Nach dem letztjährigen "Kälteschock" fand das Fest in diesem Jahr bei wärmeren Temperaturen deutlich mehr Zuspruch. Der mit hohem Aufwand von den Schützen gepflegte Pfarrgarten steuerte dem Fest einen schönen Rahmen zu. Grill, Reibekuchen, Getränke, Musik und Spiele wurden von Groß und Klein gut angenommen. An der Stelle, vielen Dank an alle, die dieses Fest mit unterstützt haben!!!

Zelten der Schülerschützen!

Zum ersten mal führten die Nideggener-Schützen mit ihrem "Nachwuchs" am letzten August Wochenende ein Zeltlager durch. Auf dem Gelände von "Transporte-Schäfer" in Embken war ausreichend Platz für Lagerfeuer, Grill, Hüpfburg, Freefall (made bei Thomas Kranwagen...) Fussball und vieles mehr. Bei guten Wetter konnte mal so richtig getobt werden, ohne jemanden zu stören. Sehr schön, dass wirklich alle Jungs da waren und von einigen Vätern dass ganze organisiert und unterstützt wurde. Tolle Veranstaltung, die sehr gut angekommen ist. Weitere Veranstaltungen dieser Art sind schon in Planung!!!

Schützen einig wie selten!!

Schützenfest 2013...jawohl..2013..., das war die Tagesordnung zur außerordentlichen Generalversammlung der Nideggener-Schützen bereits am 27.07.2012 im Johanneshaus. Umfangreiche Vorüberlegungen und Vorbereitungen des geschäftsführenden Vorstands wurden den zahlreich erschienenen Mitgliedern zur Planung des Schützenfestes 2013 präsentiert! Mit Ein-stimmiger Mehrheit(!!!) wurde das Konzept, auch im Rahmen der 700 Jahr-Feier der Stadt Nideggen, verabschiedet. Man kann jetzt schon sagen, dass sich ganz Nideggen und Umgebung auf dieses Fest freuen kann..(.mehr wird noch nicht verraten, da es jetzt gilt, die Planungen auch entsprechend umzusetzen). Allen Interessierten an Brauchtum, Heimat,- und Freundschaftspflege sei jetzt schon gesagt: Urlaub einplanen und an diesem Wochende nichts anderes vornehmen.!!

Termin ist am 21.06.-24.06.2013!!!

"Durchwachsenes" Schützenfest 2012 geht zu Ende..

Das hatten sich die Nideggener-Schützen, gestärkt durch die Erfolge der letzten Jahre, etwas anders vorgestellt. Vornehmlich das Wetter, sowie (leider..) die Fussball-EM hielten, speziell am Sonntag, aber auch am Samstag-abend viele Gäste davon ab, dass überaus attraktive Schützenfest zu besuchen. Laut einigen Nideggener "Ureinwohnern" war es das erste mal seit Wetteraufzeichnung, dass es zum Schützenfest-Sonntag Dauerregen gab... Dabei wurde auf dem Fest wieder so einiges geboten: Show-band mit den BLUE-DIAMONDS am Samstag, Feuerwerk, Schausteller u.v.m.

Dafür wurden am Montag alle entschädigt, tolle Krönungs-Zeremonie am Rathaus, schöner Umzug mit großem Gefolge und "proppevolles" Zelt am Abend, welcher mit dem Höhenfeuerwerk seinen Höhepunkt fand.

Trotz des widrigen Wetters, findet das neugestaltete Fest immer höheren Zuspruch in Nideggen und mausert sich immer mehr zu einem attraktiven Fest, dass es sich lohnt zu besuchen. Bleibt zu hoffen, dass die Veranstalter an ihrem Konzept festhalten und viele Nideggener mal "HINTERM OFEN" rauskommen und das Gemeinschaftsleben im Ort unterstützen!!!

Das die Bruderschaft auf einem guten Weg ist, zeugt auch die Neuaufnahme von 5 Schülerschützen, die mittlerweise schon fast mehr Präsenz an den Tag bringt wie unser Offizierskorps ;-)

Vielen Dank an die zahlreiche Unterstützung: Den Organisatoren, den Geschäftsleuten für die Beteiligung an der Festschrift und der Verlosung, der "Moju" und das Team von H.Postler für die Durchführung der Kinderbelustigung und allen weiteren vielen Helfer.. 

Neue Majestäten 2012 beim Königsschiessen ermittelt!!

Nach zähem Kampf um die begehrte Trophähe entschieden A.Esser und A.Hallmanns das Schiessen für sich und sicherten sich damit das Königssilber für das kommende Jahr!

Nideggener-Schützen feiern am 30.04.2012 in den Mai

Am Montag, den 30. April veranstalten die Nideggener-Schützen wieder eine gemütliche Feier in den Mai. Aufgrund der sehr großen Resonanz aus den Vorjahren, findet die Veranstaltung wieder ab 20.00 Uhr  mit Grill, Getränken und Reibekuchen am Rathaus statt.

Live: Fetzige Trommler-Rhythmen und The Backyard Band, anschließend Dj-Musik mit black evolution bis open end....

4. Februar 2012

Sensation in Kreuzau!

Beim diesjährigen Bezirksschießen der Jung,- Prinzen ,- und Schülerschützen wurde unser Jungschützenmeister K.Schneider völlig überaschend Erster! Mit 58 Punkten setzte er sich mit weitem Abstand gegen sechs weitere Jungschützenmeister des Bezirks souverän durch und holte damit den Wanderpokal nach Nideggen!  Dieser Erfolg sollte Ansporn für unsere Schüler,- und Jungschützen und der Bruderschaft sein, sich zukünfig verstärkt für den Schießsport einzubringen!

Geschossen wurde nach folgendem Modus:

Luftgewehr, stehend aufgelegt, Entfernung 10m, 10 Wertungsspiegel-je Spiegel 1 Schuss, Wertung: Teilwertung-gewertet wird der beste Schuss mit dem kleinsten Teiler.

St-Sebastianusfest 21.01.2012

Neuaufnahmen, Ehrungen und Beförderungen zum Winterfest der St-Sebastianus-Schützen-Nideggen

Nach Festmesse, Kranzniederlegung und Umzug durch Nideggen begrüßte  S. Schröder alle Mitglieder in der Bürgerbegegnungsstätte mit den Worten: "Wir sind kein Verein von gestern, sondern eine christliche Gemeinschaft, die sich den Themen der Zeit stellt". Der Schützenchef blickte auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 zurück, das sich durch steigende Besucherzahlen des Schützenfestes, Stabilisierung der Finanzen und allmählich steigende Mitgliederzahl auszeichnete. Er betonte die besondere Bedeutung der Schützen mit sozialer Verantwortung im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Geschehens in der Herzogstadt. Die Anzahl der jugendlichen Mitglieder belegt  eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit.

Festredner war F.-J. Brandenburg, der im Beisein der Bürgermeisterin, Präses Pfarrer Biste und Bezirksbundesmeisterin Hanni Kurth,  in der Historie der Schützenbruderschaft und der Herzogstadt bis ins Jahr 1313 zurückblätterte.

Ehrungen:

Königsorden für die amtierenden Majestäten, Christoffer Baur und Daniel Bonn und nachträglich für 2010, Christoph Findeklee.

50 jahre Mitgliedschaft, Willi Förster, Hans-Joachim Weber, Dietrich Weidenhaupt und Manfred Schäfer.

Silbernes Verdienstkreuz für U. Weiser

Beförderungen: zum Major, K. Schneider und H-G. Macherey zum Oberleutnant.

Neuaufnahmen: E.Becker, U. Langen, S. Peters und A-E. Schütz.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch den Musikverein Vlatten und Tambourcorps Edelweiss Berg.

14. Januar 2012 Jungschützenausflug

Auch in diesem Jahr unternahmen unsere Jung,- und Schülerschützen wieder einen Ausflug zum bowlen nach Firmenich. Diesmal noch 1 Stunde länger, gab es wieder spannende Duelle und jede Menge "strikes".  Der Nachmittag wurde mit Imbiss und Getränken ausklingen lassen.

03. Dezember 2011

20. Nikolauswanderung im Jahr 2011

Zur diesjährigen Nikolauswanderung trotzten knapp 50 Wanderer dem schlechten Wetter und feierten anschließend mit guter weiterer Beteiligung der Schützenangehörigen im neuen St Johannes Haus an der Nideggener Pfarrkirche.

Wanderführer Josef Weidenhaupt nutzte die schöne Nideggener Umgebung und plante wieder eine außergewöhnlich schöne Route rund um die Rather Felsen, oberhalb des Obermaubacher See`s bis nach Kreuzau.

Nach 2,5 Std. Wanderung erwartete die Wanderer an der Grillhütte bei Winden an der Rur eine kräftige Stärkung in fester,- und flüssiger Form;-) Vorbereitet wie immer von unseren fleßigen Helfern

Die letzten Meter bis Kreuzau wurden anschließend locker bewältigt und von da an ging`s mit dem Bus, der vom "Neuschützen" F.Maletz gesteuert wurde, zurück nach Nideggen, wo sich im "ausverkauften" St.Johannes-Haus insges. 75 Schützen und Familienangehörige zum gemütlichen Beisammensein einfanden. In der liebevoll geschmückten Begegnungsstätte fand sich dann, zur Überraschung aller, dann noch der gute Nikolaus ein und bescherte alle mit tollen Geschichten und Geschenken für unsere Kleinen und Heranwachsenden.

Bei Speis und Trank, klang ein schöner Adventsamstag aus! (für manch einen fing der Sonntag wohl mit ein wenig Kopfweh an...muss am Wetter gelegen haben...)

Vielen Dank an alle die, die diese, mittlerweile 20 jährige Tradition, mit ihrem Einsatz für die Durchführung wieder zu einer außergewöhnlich schönen Veranstaltung gemacht haben!

September 2011

Nideggener Schützen übernehmen Patenschaft für den Pfarrgarten.

Rund um das neue St.Johanneshaus wird ab sofort die Pflege des mittelalterlichen Pfarrgartens duch die St-Sebastianus-Schützen-Nideggen übernommen. Einiges ist schon zu erkennen: so wurde übermäßiger Bewuchs der alten Mauer und der  angrenzenden Kirche entfernt und ein Unterstand zur Unterbringung einiger Schützen-Utensilien errichtet. Tatkräftige Unterstützung ist natürlich jederzeit willkommen.

04.September 2011

Ergreifendes Erlebnis in Köln

Zum Anlass des 150 jährigen Bestehens des deutschen Schützenbundes fand in Köln ein Pontifikalamt im Dom statt mit anschließendem Festumzug durch die Innenstadt. Dies nahmen auch die Nideggener und Bürvenicher Schützen wahr  und machten sich gemeinsam im von Josef Weidenhaupt sicher gesteuertem Bus auf nach Köln. Bei gutem Wetter genossen alle die Atmosphäre rund um den Roncalliplatz am Dom, wo sich über 1000 Teilnehmer aus der ganzen Republik einfanden. Nach der von Weihbischoff Dr.Heiner Koch zelebrierten Messe fand der Festzug durch die Kölner Altstadt statt.

Hier der link zur Messe incl. Fahnenausmarsch:

Tausende Zuschauer verfolgten den Umzug und es wurden, vor allem durch die ausländischen Touristen, so viele Fotos gemacht, daß sich speziell unsere Majestäten schon als "Stars auf dem Laufsteg" fühlen durften.

Zum Ausklang fand man sich im Brauhaus "Früh" ein und genoß ein paar verdiente Kölsch bevor es in "Marschordnung" durch den Kölner Hauptbahnhof wieder gen Heimat ging. Wie man erzählt war für manche dann immer noch nicht Schluß und man ließ den Tag bei ein paar kühlen Getränken noch mal revue passieren....;-)

Insgesamt war es ein  überaus gelungener Tag und mit unseren befreundeten Schützenbrüdern aus Bürvenich und den zur Unterstützung mitgereisten Angehörigen war es ein beeindruckendes Erlebnis dabei sein zu können. Wer nicht dabei war,hat wirklich etwas verpasst!

Ich denke wir haben unsere Bruderschaften würdevoll vertreten. Besonders hervorzuheben ist die Vertretung unserer Jungschützen die als einzige aller,einen Zug bildeten!

Vielen Dank an dieser Stelle an die Organisatoren, unsere Majestäten und unseren Busfahrer J.Weidenhaupt!

24. Juli 2011

Schöner Umzug in Bürvenich mit starker Beteiligung aus Nideggen.

Trotz bescheidenem Wetter war es wieder ein tolles Ereignis beim Festumzug in Bürvenich dabei zu sein. So fanden sich zahlreiche Schützen und Zuschauer zum traditionellen Umzug ein. (zahlreiche Bilder unter www.buervenich-online.de

27. Juni 2011

Unsere neuen Majestäten 2011 sind gekrönt!

26. Juni 2011

Viel los auf dem "neuen Rummel" in Nideggen...

Traditionsreicher Festzug, attraktives Angebot auf dem Schützenplatz und schönes Wetter lockten zahlreiche Besucher in die ansprechende Nideggener Altstadt und den Schützenplatz am Zülpicher Tor.

.

Patronatsfest 2015 mit Rekord!

Beim diesjährigen Patronatsfest verzeichneten die Nideggener Schützen einen Rekord bei den Neuaufnahmen. Zwölf neue Schützen wurden per Ritterschlag durch den Chef des Offizierscorps, Christoph Findeklee, in die Bruderschaft aufgenommen.

Neben zahlreichen Ehrungen, durften sich die bis zu 100 anwesenden Schützen über die Festansprache des Bundestagsabgeordneten und parlamentarischen Staatssekretärs, Thomas Rachel freuen!! Dieser beeindruckte mit einer mitreißenden Rede und wurde mit anhaltendem Applaus und Ovationen verabschiedet.

Ebenso fand die Ansprache der Bürgermeisterin, Margit Göckemeyer großen Anklang, ehe die sehr harmonische Versammlung unter der Leitung von Schützenchef Siegfried Schröder in der Altstadt seinen Ausklang fand...

Wieder tolle Nikolauswanderung!!

Krönung der Neuen Majestäten am Schützenfest-Montag, 23.06.2014, am Rathaus Nideggen durch Schützenchef Siegfried Schröder: